Lobau bleibt! Unterstützt Arbeitende.

Seit fast 3 Wochen halten wir Baustellen für die Stadtautobahn (ein Zubringer zur geplanten Lobau-Autobahn) besetzt, um dieses unnötige Monsterbeton-Projekt zu verhindern. Wir reden dabei viel mit Anrainer*innen, die sehr dankbar sind, uns Essen vorbeibringen, uns mit Wasser versorgen und uns darüber erzählen, welche verheerende Auswirkungen das Strassenprojekt für ihre Lebensqualität bedeuten würde.

Wir reden aber auch mit den Bauarbeitern vor Ort. Auch sie sind keine Gegner*innen von uns. Einige von ihnen haben uns erzählt, dass sie keinen Lohn bekommen, wenn nicht gearbeitet werden kann, weil sie als Leiharbeiter bei Subfirmen angestellt sind.

Das ist ein Skandal, den die Gewerkschaften und die Arbeiterkammer aufgreifen und dagegen auftreten sollte.

Wir sind für eine ökologisch nachhaltige UND eine solidarische Gesellschaft und wollen unsere Solidarität auch gleich unmittelbar unter Beweis stellen:

Wir richten schnell und unbürokratisch einen Solidaritätsfonds für betroffene Bauarbeitende ein und bitten euch mitzumachen. Es ist sehr einfach: 1 verlorener Arbeitstag bedeutet für die Betroffenen 100 Euro.

Spendet bitte rasch! Wir werden das gesamte Geld an die betroffenen Arbeiter übergeben.

#LOBAUBLEIBT! – SCHÜTZT ARBEITENDE!

Klimagerechtigkeit heißt: Klima schützen, fossile Großprojekte verhindern und soziale Gerechtigkeit durchsetzen.

Für die aktuellsten News aus der Blockade, registriere dich im Telegram-Channel: https://t.me/Lobaubleibt